Aktuelle Pressemitteilung

 

 

S C H L U S S B E R I C H T

Niedriges Zinsniveau befeuert Interesse an Spar-Alternativen

GEWINN-Messe spiegelte verändertes Anlegerverhalten wider

WIEN (21. Oktober 2019). – Bereiten die (wohl noch lange) anhaltenden Niedrigzinsen traditionellen Sparformen den Garaus? Zweifellos haben sie an Attraktivität verloren. Und bei nach Anlagenmöglichkeiten Suchenden rücken zunehmend lukrative alternative und auch innovative Anlageformen in den Fokus. Diesen Eindruck vermittelte die GEWINN-Messe, die am 17. und 18. Oktober mit mehr als 75 Ausstellern*) und einem dicht durch getakteten Programm an Bühnenauftritten, Vorträgen, Seminaren und Workshops insgesamt 6.782 in das Congress Center der Messe Wien lockte. „Wenn man Trends nennen will“, so Mag. Gernot Krausz, für B2C-Messen verantwortlicher Managing Director bei Reed Exhibitions, „muss man sie an den Stichworten Green Investment, Immobilien und Digitalisierung festmachen“. Die GEWINN-Messe 2019 versammelte wieder Banken, Versicherungen, Broker, Immobilien- und Goldprofis sowie zahlreiche börsenorientierte Unternehmen und deren Vorstände unter einem Dach und präsentierte den Besuchern, Einsteigern wie Profis, die interessantesten Anlageformen sowie die neuesten Trends am Markt. An Bord waren auch wieder Experten des Finanzministeriums, der Arbeiterkammer und der Österreichischen Gesundheitskasse sowie Start-ups, Wirtschaftsförderungsstellen und Crowdfunding-Plattformen.

Eine Erfolgsgeschichte

Die Veranstalter, Reed Exhibitions und der GEWINN-Verlag, sehen die Erfolgsgeschichte von Österreichs größter und bedeutendster Geld-Show jedenfalls prolongiert. „Das Messekonzept passt, das moderne Convention-Format mit der Kombination aus hochkarätigem Ausstellungsteil und in seiner Art einmaligem Veranstaltungsprogramm erfüllt die Interessen und Erwartungen aller Beteiligten“, sagt Gernot Krausz, und verweist auf die bewährte langjährige Zusammenarbeit mit dem GEWINN-Verlag: „Seit Anbeginn zeichnet GEWINN-Herausgeber Dr. Georg Wailand als Mastermind vor allem für den umfangreichen, hoch kompetenten und topaktuellen Programmteil verantwortlich, der das einzigartige Profil der Messe mitgeprägt hat und den Besuchern vielfachen Mehrwert beschert. Die GEWINN-Messe ist in der Tat eine Erfolgsgeschichte.“

Auch GEWINN-Herausgeber Dr. Georg Wailand bewertet die GEWINN-Messe 2019 als Erfolg: „Viele Besucher haben den Informationsvorsprung erkannt, den sie durch die Vorträge und Empfehlungen der besten Aktien-Spezialisten mitnehmen konnten. Bekanntlich lassen die Österreicher ja pro Jahr einige Milliarden Euro liegen, weil sie nicht in höherwertige Veranlagungen wie Aktien oder Fonds investieren.“

Viele Bühnen-Highlights

Nirgendwo werden persönliche Beratung und Top-Informationen aus erster Hand rund um die Themen Finanzen und Wirtschaft so konzentriert und vielfältig geboten wie auf der GEWINN-Messe. Neben dem umfangreichen Angebot der Aussteller rund um die Themen Vermögen, Vorsorge, Immobilien und Versicherung fungierten wieder die beiden Vortragsbühnen inmitten des Messegeschehens als Hotspots des Wissenstransfers. Auf der GEWINN-Bühne traten als „Stars der Stunde“ im Halbstundentakt hochrangige Wirtschaftslenker auf – darunter WKO-Präsident Harald Mahrer, Heimo Scheuch (Wienerberger AG), Herbert Eibensteiner (voestalpine AG), Thomas Steiner (OeNB), Karl-Heinz Strauss (Porr AG), Wolfgang Anzengruber (Verbund AG), Oliver Schumy (Immofinanz AG), Christoph Boschan (Wiener Börse) oder Robert Machtlinger (FACC AG).

Auf der „GELD-Bühne“ konnten die Besucher eine Vielzahl an hochkarätigen Vorträgen und Podiumsdiskussionen rund ums Thema Geld erleben. Außerdem wurden an beiden Messetagen in den Räumlichkeiten des Congress Centers Seminare zu relevanten und aktuellen Themen geboten, etwa zum Thema Grüne Investments, die allesamt sehr gut besucht waren. Hier traten auch prominente Börsen- und Investmentstars auf, z.B. Gerald Hörhan (Investment Punk Academy), „Mr. DAX“ Dirk Müller oder Max Tertinegg (Coinfinity GmbH).

Full House auch bei den Abendveranstaltungen

Sie zählen zu den traditionellen Highlights der GEWINN-Messe, die anmeldepflichtigen Abendveranstaltungen am Ende eines jeden Messetages. Am Donnerstag wiesen Hendrik Leber (ACATIS Investment GmbH), Jens Ehrhardt (DJE Kapital AG) und Klaus Kaldemorgen (DWS Investment GmbH) „Auswege aus der Zinswüste“. Freitagabend hatten Dr. Georg Wailand und bankdirekt.at-Chef Manfred Nosek den Business Angel und Impact Investor Michael Altrichter und Helge Rechberger von Raiffeisen Bank International zum Gespräch über „Start-ups als Treiber der digitalen Revolution“ als Gäste auf der Bühne. Anschließend diskutierten Experten der Kepler-Fonds KAG und der Raiffeisen Centrobank das aktuelle Börsengeschehen. Kein Wunder, dass die Publikumsreihen bis auf den letzten Platz besetzt waren.

Fixpunkt bei Anlegern und solchen, die es werden wollen

Die Besucherbefragung erbrachte nicht nur hohe Zustimmungswerte, sondern auch aufschlussreiche Detailergebnisse. So hat die GEWINN-Messe einen Stammbesucheranteil) von beachtlichen 33 Prozent. Das Messepublikum interessierte sich der Befragung zufolge (Mehrfachnennungen möglich) in erster Linie für Aktien (64 %), Immobilien (45 %) und Fonds (31 %); es folgen die Produktthemen EFTs (19 %), Rohstoffe und Anleihen (jeweils 12 %) sowie Zertifikate, Crowdfunding und Crowdinvesting (jeweils 7 %). Nicht ganz die Hälfte (47 %) verfolgt bei Anlagen einen langfristigen Zeithorizont, 37 Prozent investieren mittelfristig und nur zwei Prozent kurzfristig. Als Hauptbesuchsmotive (ebenfalls Mehrfachnennungen möglich) wurden vor allem Marktüberblick und allgemeine Informationen (52 %) sowie die Suche nach neuen Produkten und Anbietern (45 %) angegeben. Um Wissenserweiterung ging es 29 Prozent, die Suche nach konkreten Lösungen 17 Prozent. Mit der GEWINN-Messe insgesamt zeigten sich 85 Prozent sehr zufrieden. 95 Prozent der Befragten gaben an, vom Messebesuch profitiert zu haben, und alle (!) Befragten wollen die Messe weiterempfehlen.

Aussteller bestätigen Messeerfolg

Seitens der befragter Aussteller gab es durch die Bank positives Feedback. Corum Investments war zum ersten Mal auf der GEWINN-Messe vertreten. Christoph Kampner, Head of Austria: „Gerade durch das Niedrigzinsniveau waren die Besucher sehr am Immobilien-Investment interessiert, da hier die Rendite relativ hoch ist. Immobilien als langfristiges Investment bieten eine kontinuierliche Wertsteigerung, was sehr attraktiv ist. Wir waren erstmals auf der GEWINN-Messe vertreten und vom Interesse der Besucher wirklich begeistert. Es ist eine tolle Plattform, um vor allem Besuchern, die noch auf der Suche nach dem richtigen Investment für sie sind, Immobilien-Investment näher zu bringen.“

Stephanie Kniep, Head of Investor Relations bei der Lenzing AG: „Die Lenzing AG ist mit der Messe zufrieden. Die Lenzing AG bildete mit ihren holzbasierten umweltfreundlichen Fasern das diesjährige Thema der Messe „Green Invest“ hervorragend ab. Das Messeteam beantwortete zahlreiche Fragen zu dem aktuellen Thema. Außerdem informierte der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Doboczky in seinem Vortrag über die aktuelle Entwicklung des Unternehmens und gab einen Überblick über die laufenden und geplanten Ausbauprojekte.

Im Start-Up Bereich konnte man Gerald Binder, Inhaber von GOLD=GELD Edelmetallhandel, finden: „Die Besucher haben sich Zeit genommen, sind lange am Stand verweilt und haben sich über die Möglichkeiten in Gold zu investieren informiert. Das Interesse war sehr groß, was auch die vielen Folgetermine zeigen. Weihnachten steht vor der Tür und viele haben die Chance genutzt, gleich Weihnachtsgeschenke in Form von Gold zu kaufen – das ist ein wirklich sinnvolles Geschenk.“

*) Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise.

 

Weitere Informationen unter www.gewinn-messe.at.

 

Vorherige Meldungen